USA erklärt

Ich gebe mir reichlich Mühe, nüchtern und (zumeist) nicht wertend über amerikanische Gewohnheiten, Tugenden und Verfehlungen zu reden, da ich aber ein Europäer – und damit von vornherein Amerika-Skeptiker, kann ich diese Nüchternheit nur bis zu einem bestimmten Punkt betreiben. Dafür bin ich einfach, wie gesagt, zu deutsch, zu europäisch.

Um auch mal die andere Seite zu zeigen, verweise ich in diesem Beitrag auf ein anderes Blog, welches sich mit dem Thema USA beschäftigt. Der Autor; er spricht von sich selbst als eben diesem, scheint in Deutschland lebender Amerikaner zu sein, spricht also aus Erfahrung, wenn er Dinge wie den Peanutbutter-Wahn, oder die Handschüttel-Gewohnheiten der US-Bürger/innen beschreibt. Und genau darum geht es ihm auch, denn in seinem „editorial“ schreibt er:

„Nun gibt es keinen Mangel an deutschsprachigen Blogs über die USA. Aber sie sind irgendwie alle damit beschäftigt, das Land entweder als des Satans neue Heimat zu verdammen oder es als das neue Paradies zu vergöttern. Ein Blog, in dem einfach beschrieben wird, wie die Dinge funktionieren – was eine Nationalgarde ist, wie man Sheriff wird, was Root Beer ist – scheint es nicht zu geben.“

Hier also der Link dazu, enjoy: usaerklaert.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: