Alone in my room

Gestern habe ich noch gemeckert, dass es mit meinem Einzelzimmer nicht klappt. Und heute, nachdem ich ein wenig beim Housing-Department der Uni rumgezickt habe, klappt es plötzlich.

Neben dem schon angekommenen Angebot für ein Doppelzimmer im Copeley Wohnheim (was nicht so schön sein soll) hab ich jetzt noch ein Angebot für ein Doppelzimmer im „International Residential College“ und ein Einzelzimmer-Angebot für das Hereford Wohnheim bekommen. Und letzteres werde ich wohl auch annehmen.

Ein Einzelzimmer ist mir schon wichtig, gerade weil Christiane mich im November für knapp drei Wochen besuchen wird und ich keine Lust habe, zu dritt in einem kleinen Doppelzimmer zu schlafen. Zusätzliches Problem ist noch, dass man als Student in seinem Zimmer nur jemanden für drei aufeinander folgende Tage aufnehmen darf. In einem Einzelzimmer hat man dann zumindest keinen Mitbewohner, der einen bei der Hausleitung anschwärzen kann.

Das Wohnheim („Hereford“) ist zwar weit weg von den zentralen Einrichtungen des Campus, aber dafür sehr schön gelegen. Hier deren Website.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: