Auslandssemester goes WordPress

Nachdem ich mich mittels Photoshop, Frontpage und meist auch handwerklicher html-Eingabe abgemüht habe, ein halbwegs (optisch) ansprechendes Blog hinzubekommen, hab ich mich heute (äh, gestern) kurzfristig entschieden, meinen ganzen Scheiß zu WordPress rüber zu kopieren.

Wordpress LogoDenn a. kann ich wordpress von jedem Computer der Welt editieren, auch wenn ich mal nicht an meinem Laptop sitze, was das Bloggen viel einfacher und aktueller macht und b. muss ich nicht immer nach dem Motto „quick&dirty“ Tabellen verändern und Artikel ausschneiden und wieder einfügen um halbwegs eine Ordnung in das Blog zu bekommen.

Das übernimmt ab heute alles WordPress. Und zudem bieten WordPress, als eine der verbreitesten Methoden Blogs ins Netz zu bringen, tolle Optionen, wie z.B. Suchmaschinen, Flickr-Verweise (Flickr-Homepage hab ich gleich auch registriert) und natürlich die Möglichkeit RSS-Feeds anzulegen, für diejenige, denen das etwas sagt.

Also, dass Blog ist weiterhin über http://www.auslandssemester-tagebuch.de zu erreichen, ab jetzt aber zudem über auslandssemester.wordpress.com. Tolle Sache sowas. Und es sieht auch noch gut aus und macht weniger Arbeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: