Amazon’s kleine Hitparade

(14/02/06) Ich muss mich ja intensiv auf das Auslandssemester vorbereiten. Das heißt: viel lesen, viel im Internet recherchieren, noch mehr Fernsehen. Den beim Fernsehen lernt man soviel… na ja, stimmt nicht ganz, aber ich bin viel zu faul, um neben den Uni Büchern noch andere Sachen zu lesen (Donna Leon jetzt mal ausgenommen).

Um mich auf ein Auslandssemester in den Staaten vorzubereiten, muss ich natürlich alle College Filme gucken, die ich bekommen kann. Nicht ganz einfach, eine sinnvoll (dem Wert des Filmes nach) geordnete Reihefolge meiner Lieblings College filme (vielleicht noch den einen oder anderen high school film) anzulegen. Also begab ich mich auf die Suche, um mir diese Arbeit des Ordnens und Bewertens abnehmen zu lassen. Das Ergebnis ist mehr als erschreckend.

Ich habe nur gute Erfahrungen mit Amazon. Die bestellten CDs und DVDs kamen immer nach ein paar Tagen, Bücher bekam man im Marketplace für nen Appel und nen Ei, sogar aus den Staaten für drei Euro Versand. Und auch sonst scheint sich der größte Anbieter für CDs und Bücher im Netz einiges an Mühe zu geben, der Beste Online Shop zu sein und zu bleiben.

Nur bei den College Filmen machen die Jungs und Mädels vom Amazonas scheinbar ne Ausnahme. Okay, man muss Amazon hier in Schutz nehmen, denn die Liste (als auch andere Listen mit schönen Namen wie „Coole Filme für coole Peoples“ oder „Meine ultimative Filmliste über Beziehungen“) werde von Usern eingestellt.

Wie z. B. die College Liste von „faiththevampireslayer“. Emm, ja, okay.

Ich will mich hier nicht als Filmkritiker hinstellen, aber ich kann schon sagen, dass mein Videotheksausweis oft im Einsatz ist – sehr oft. Daher kenn ich auch ein paar der Filme, die Amazon auf seiner Seite „Die coolsten High-School und College Filme“ bewirbt. Wobei, high school sind zwei Wörter und merken: „Im Englischen gibt es sowieso so gut wie keine Wörter, die mit Bindestrich geschrieben werden.“ Schwamm drüber.

Zurück zum eigentlichen Problem – der Liste:

Platz 1 Eine wie keine

Platz 2 10 Dinge die ich an dir hasse

Platz 4 Girls United

Platz 11 American Pie

Platz 17 Party Animals

Platz 21 Varsity Blues

Geschmäcker sind ja bekanntlich mehr als verschieden, aber ein bisschen Grundgeschmack hat noch keinem geschadet.

Platz eins, „Eine oder keine“: Hmm, ja, toller Typ lernt unattraktive Tussi kennen, die auf einmal nicht mehr unattraktiv ist und trotzdem geht alles schief, aber dann doch nicht mehr!“ Ob das jetzt wirklich ein high school Film ist, sei dahin gestellt, ich denke mal, dass er in jeder anderen Umgebung auch funktionieren würde.

Platz zwei, „10 Dinge, die ich an dir hasse“: Der Titel ist definitiv zu lang und irgendwie erinnert mich der Film an Platz eins, nur etwas anders gestrickt. Und ja, er spielt an einem College, aber ist er deshalb schon ein College Film – ich denke nicht.

Platz vier, „Girls United“: Zu diesem Film will und kann ich einfach mal gar nichts sagen. Ne, echt nicht.

Platz elf, „American Pie“: Welch Smach für so einen Film, nur auf Platz elf zu landen. Mit diesem Film hat doch alles angefangen; oder zumindest wieder angefangen. American Pie muss man definitiv höher ansiedeln.

Platz 17, „Party Animals“, auch bekannt als „National Lampoon’s Van Wilder“: Ja, dass ist mal ein College Film. Ein richtiger College Film. So wie College zwar nie ist, aber wie es sein könnte, wenn alles besser wäre. Zur Geschichte: Langzeitstudent Van Wilder lebt ein gutes Studentenleben, er schmeißt Parties, er hilft kranken Mitstudenten, er kennt jede(n) auf dem Campus mit Namen, Anschrift und Konfektionsgröße. Dann dreht sein Vater ihm den Geldhahn zu und Van muss zusehen, dass er sein Studium beendet – in einem Semester! Nebenbei läuft natürlich noch ne Lovestory – natürlich.

Wer einen guten College Film sehen will, sollte sich den hier angucken. Da kann man noch was lernen, zwar nicht über das Studieren, aber über die Parties.

Dann ist da noch Platz 21, „Varsity Blues“: Völlig unberechtigte, hintere Platzierung. Wer Football mag und gerne Rednecks beim saufen, feiern und spielen zusehen möchte, ist mit diesem high school Film super dabei. Die Story ist etwas fad, aber der Soundtrack und die filmische Umsetzung der Football Szenen sind der Hammer.

Fassen wir zusammen, Amazon (oder eher „faiththevampireslayer“) scheint nicht wirklich viel von diesen Filmen zu verstehen, aber es gibt schon mal fünf bis sechs Fleißsternchen für das Zusammenstellen der Liste.

Diese Seite hat da schon ne etwas bessere Liste, die (vielleicht weil der Autor älter ist) auch weiter zurück reicht.

Zu nennen wären da aber noch „Old School“, jetzt schon ein Klassiker, vor allem wegen „Frank the Tank“ und natürlich der absolute Klassiker „National Lampoon’s Animal House„. Die beiden muss man gesehen haben, vor allem der letzte begründet die mittlerweile lange Tradition der College Filme.

Wem das alles nicht reicht, der kann sich ein Auslandssemester in den Staaten geben. So wie ich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: